Spotlight: Mal Intent – Cycles Of Terror

Mal Intent
Mal Intent

Als Mal Intent ankündigten, dass sie ein neues Album geschrieben und aufgenommen hatten, wusste ich, dass das eines der großen Dinger dieses Jahr wird. Die Songs von der Demo 2013 und der “New Breed” EP 2014 haben schon klargemacht, dass hier Hardcore in höchstinnovativer Form produziert wird. Dennoch, oder gerade deswegen war ich vergangenen Montag etwas überrascht als ich die neue Platte durchgehört habe, da sie sich doch brachialer und weniger verspielt als die Vorgänger zeigt, aber meine Fresse ist das brutal geworden.

Die fünf Jungs aus Chicago haben damit für mich auf jeden Fall eine der härtesten Platten 2016 abgeliefert.

Für Fans von: Weekend Nachos, Cold As Life & Dampfwalzen


When Mal Intent announced having written and recorded a new album, I could feel it in my guts that this would be one of the highlights of this year. The songs from their 2013 Demo and their EP “New Breed” from 2014 made clear that these guys are not interested in copy & paste hardcore, and that innovation is one of the driving forces behind their music. Nevertheless – or perhaps for this very reason – I was slightly surprised when listening to it on Monday. This release is more violent and less playful than its predecessors, but holy shit, it is brutal.

The five guys from Chicago have definitely pumped out one of the hardest releases in 2016 for me.

For fans of: Weekend Nachos, Cold As Life & steamrollers

Translated by Sergej Raitman

For further information check:

http://malintentchicago.bandcamp.com

http://www.facebook.com/MALINTENTCHI

comments