Gaia Bleeds – Demo 2015 Review

Schon oft genug musste ich dieses Jahr nochmal auf den Kalender schauen um mir sicher zu sein, dass ich nicht unbewusst 20 Jahre zurückgereist bin. Der Metalcore der 90er Jahre ist wieder so präsent wie zu seinen Glanzzeiten. Auch Gaia Bleeds aus Schottland treten in die großen Fußstapfen der mittlerweile 15 Jahre oder länger verblichenen Bands.

Gaia Bleeds

Klare Gitarren ebnen uns den Weg in das musikalische Schlachthaus, in das Gaia Bleeds uns hineinbegleiten. Nach einer Minute Ruhe vor dem Sturm finden wir uns im Chaos zwischen Tierleichen und klirrender Tötungsmaschinerie wieder. Gaia Bleeds scheuen sich nicht die Mentalität hinter der Band in ihrer ganzen Ehrlichkeit wiederzugeben. Die Band hat sich vollkommen dem Vegan-Straight-Edge-Gedanken verschrieben und zeichnet in ihren Texten ein Bild von Perversion und Horror aus der Perspektive der Tiere, die gerade dem Tod gegenüberstehen. Dabei wirkt die Band gleichermaßen ehrlich wie auch militant, was mich auch wieder an die Hardline- und Vegan Straight Edge-Bands der 90er Jahre denken lässt.

“Knife in your hand, slit my throat.
Blood poors, bodies drained.
Bleeding out, lifeless i hang.
Pull the knife down my chest.”
Gaia Bleeds
“Harvest”

Untermalt werden die von Horror und Tod getränkten Texte mit einem brachialen Klangbild , das sich aus dissonanten Gitarren, Metalriffs und einer fast schon unmenschlichen Stimme zusammensetzt. Der Sound der Band erinnert mich an Bands wie Reprisal, Disembodied oder auch Arkangel, von denen sich zwei nicht nur musikalisch sondern auch textlich ähnlich zeigten. Alles hier fühlt sich nach den Neunzigern an und ist dabei bis in das kleinste Detail authentisch. Meine persönlichen Lieblinge auf der 4-Song Demo habe ich in “Harvest” und “Stuck” gefunden, welche ich an dieser Stelle auch als Anspieltipps empfehlen würde.

Gaia Bleeds sind direkt, vertreten ihre Moral mit eiserner Überzeugung und sie provozieren, weshalb sie wahrscheinlich auch einigen Leuten, die sich nicht mit der Einstellung der Band identifizieren können, gewaltig gegen den Strich gehen werden. Ich bin jedoch überzeugt, dass diejenigen, die eine ähnliche Haltung vertreten oder sie zumindest akzeptieren können, garantiert viel Spaß an dieser Demo finden werden. Das hier Gebotene ist eigenständig, kreativ und zeigt ein großes musikalisches Potential, das von den Jungs aus Schottland in Zukunft hoffentlich noch öfter unter Beweis gestellt wird. Erhältlich ist die Demo auf der Bandcamp Seite der Band oder bei Bound By Modern Age Records und Rage Records als Tape.

Gaia Bleeds - Demo CoverTracklist

01. Intro
02. Harvest
03. Stuck
04. Red Coats

Für Musik & weitere Informationen checkt:

Gaia Bleeds auf Facebook:

http://www.facebook.com/gaiaxbleeds

Gaia Bleeds auf Bandcamp:

http://gaiableeds.bandcamp.com/

Bound by Modern Age Records auf Facebook:

http://www.facebook.com/boundbymodernage

Rage Records auf Facebook:

http://www.facebook.com/ragehc

comments