Got Nuthin’ – Last Recall Review

Anfang 2012 in Berlin gegründet, legen Got Nuthin’ einen ordentlichen Start hin. Ende des Gründungsjahres erscheint direkt die Debüt EP “Back On The Streets”, die mit den Genregrößen von Slapshot und Six Reasons To Kill betourt wird. Wer die Jungs in diesem frühen Stadium live erleben durfte, kam nicht drum herum zu sehen, dass sie mit den großen der Szene mithalten können.

Got Nuthin'
Nach einer Neuauflage des Debüts als 7″ und zahllosen Auftritten erspielte die Band sich einen Namen, der 2016 noch einige Wellen schlagen wird. Man merkt Got Nuthin’ an, dass sie sich weiterentwickeln konnten und die nötige Erfahrung für ein erstes Album gesammelt wurde. Was auf der EP schon zündete wird mit der Full Length nun auf das nächste Level gebracht: simpler, direkter Hardcore, der sich vor den ganz großen Namen der Szene nicht verstecken muss.

Direkt das erste Video zum neuen Album schlug ein wie eine Bombe. Hardcore World Wide Rotation und das Feature mit Scar tragen da ihr übriges dazu bei. “Szene” ist eine Abrechnung mit den Scheinheiligen, den Schwätzern, genau den Menschen, die diese Szene von innen korrumpieren. Wie die restlichen Songs ist es eine Kampfansage an die massenproduzierte, gleichgeschaltete Ware, die die Regale überflutet. Got Nuthin’ schreien es dem Einheitsbrei entgegen: “Ihr bedient das Klischee, aber ihr seid nicht Hardcore!”

10 Songs lang gibt es auf “Last Recall” auf die Fresse. Eine Verschnaufpause gönnt die Band dabei keinem. Zwischen Härte und Groove schaffen es Got Nuthin’ kurze Geschichten mitten aus dem Leben zu erzählen ohne dabei ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Experimentiert wird unter anderem mit Einflüssen aus Hip Hop und Metal, ohne dabei jedoch die Geradlinigkeit und den eigenen Stil zu verlieren. Die Band weiß, wie sie Songs packend aufbaut und all die unnötigen Schnörkel entfernt. Die Message steht klar im Vordergrund und nichts soll davon ablenken. Was mehr kann man von gutem Hardcore im Jahre 2016 erwarten?

TracklistGot Nuthin' - Last Recall

01. My Last Words
02. No Morality
03. This Is For You
04. Last Recall
05. Hope
06. God vs. Me
07. All Eyes On Me
08. The Thin Red Line
09. Watch Ya Step
10. Szene

Für weitere Informationen checkt:

http://www.facebook.com/gotnuthin
http://demonsrunamok.de