Sworn Vengeance – …And With This Hammer Of Vengeance Review

Es gibt immer diese und jene harte Band, die man unbedingt einmal ausgecheckt haben muss. Sworn Vengeance gehören mit ihrer 2014 auf Goodlife Records erschienenen Platte “And With This Hammer Of Vengeance” definitiv dazu! Denn die Scheibe ist ein mit Glassplittern und Stacheldraht versehener Panzer, der im Dauerfeuer alles niedermäht, was sich ihm dabei in den Weg stellt.

Sworn Vengeance

Kurz nachdem man Play gedrückt hat, wird man von dem ersten Track, der den Namen “Blood & Winter” trägt mit einer Salve von wütenden und schmetternden Riffs zerschossen. Es folgen krachende Breaks, und ein Gesang, der wütender und angepisster nicht sein könnte. Jeder einzelne Song ist unglaublich hart, und schmettert mit einer wütenden Energie nach vorne, dass man ein Loch in die Wand schlagen könnte. Sworn Vengeance wissen wie man Brutalität vertont. Die geniale Mischung aus Metal-Geschredder und wütenden Breaks, die teilweise an Enemy Ground oder alte Hatebreed erinnern, verleihen dem ganzen Album einen unglaublichen Druck, den ich bis jetzt nur sehr selten bei anderen Bands wahrgenommen habe.

Ich kenne nur wenige Bands wie Sworn Vengeance, die es schaffen das ganze Album über eine Konstante an Härte und Wut zu erhalten. So musste ich die Platte immer und immer wieder hören, und es wurde nicht langweilig! Ganz im Gegenteil, mit jedem mal mehr hören fand ich sie noch besser und härter. Die fette Produktion setzt dem ganzen noch die Krone auf.

Als Anspieltipp kann ich jeden Track empfehlen, da das Album meiner Meinung nach keine Schwächen hat, sondern eine Metalcore-Bombe vom Feinsten ist.

Mit “And With This Hammer Of Vengeance” haben Sworn Vengeance einen absoluten Killer abgeliefert, der noch oft durch meine Boxen krachen wird! Jeder, der nur annähernd auf brutale Musik steht, sollte die Band unbedingt auschecken! Es lohnt sich !

TracklisteSworn Vengeance - ...And With This Hammer Of Vengeance Cover

01. Blood & Winter
02. Abyss Bring Death
03. The Rat & The Serpent
04. Eucharist
05. Pallor Mortis
06. Tribute
07. The Unveiling
08. DMH
09. Abbadon
10. Mastema

Für weitere Informationen checkt:

http://www.facebook.com/swornvengeance
http://swornvengeance.bandcamp.com/album/and-with-this-hammer-of-vengeance
http://www.goodliferecordings.com

comments