These Streets – Unfinished Business Review

Diesen Sommer scheint uns BDHW Records ziemlich einheizen zu wollen! Den Auftakt machten bereits die Sheffield Metalheads von Malevolence mit ihrer neuen LP “Self Supremacy”. Doch nicht nur aus den UK, sondern auch die USA bringen Hitze! BDHW greift den Jungs von These Streets mit ihrem anstehenden Release “Unfinished Business” unter die Arme, welches schon Anfang August erscheinen wird.

These Streets
These Streets

These Streets kommen aus Kalifornien, wo auch Bands wie z.B Lionheart ihre Wurzeln haben. Die Band hat sich 2013 zusammen gefunden und veröffentlichte bis dato zwei EP’s. “Life From The Gutter” erschien 2013 und “Out Of Time” kam dann 2016. Die LP “Clockwise” erschien zwischen beiden EP’s im Jahre 2014. Wie man erkennen kann, sind die Jungs gut dabei gewesen und arbeiten hart an neuer Musik, doch trotz der vielen Releases haben These Streets eher einen geringen Bekanntheitsgrad im europäischen Raum. Durch das erfolgreiche Hardcore Label BDHW Records aus Deutschland könnten sich nun neue Türen öffnen und die Band hat die Möglichkeit die Hardcore Szene auf einem anderen Kontinent zu erreichen.

Das gesamte Album startet mit viel Power in typischer post 2010 Hardcore Manier und bietet den Mosh Kids viel Raum zum ignoranten Tanzen auf Basis von metalischen und düsteren Breakdowns bis hin zu stumpfen Beatdown Riffs. Doch stellt euch bitte kein reines Moshalbum vor, die Band sorgt gut für Abwechslung mit groovigen Old School Hardcore und reichlich Gelegenheit den Kehlkopf bei einem der vielen Sing-Alongs zittern zu lassen.

Die Vocals von Sänger Cameron erscheinen jedoch am Anfang relativ unspektakulär, da sich diese nicht von den meisten aktuellen Bands unterscheiden. Doch schon nach dem Auftaktsong lässt die Band die typische pissige Hardcore-Stimme kurz bei Seite und lässt eine rockige Ader in die folgenden Songs mit einfließen. Die aufhellende Stimme verleiht der Band einen leichten Twitching Tounges Vibe und wertet die betroffenen Tracks deutlich auf.

Trotz allem verliere ich wiederholt die Aufmerksamkeit beim Durchhören, da mich die Band nicht völlig abholt. Meist finde ich erst dann wieder rein, wenn die so eben beschrieben sauberen Vocals einsetzen oder ein fieser Riff den Song beendet. “Unfinished Business” der Titeltrack der Scheibe, “Dead Eyes” und “Trapped” sind für mich die herausragenden Songs und meine persönlichen Anspieltipps. Bitte nicht falsch verstehen: “Unfinished Business” ist bei weitem kein schlechtes Release, aber mir fehlt das Gewisse etwas, dass das gesamte Album für mich interessant hält.

Es handelt sich um ein solides Hardcore Album, was trotz teilweise monoton erscheinender Songs Spaß macht. Die Soundqualität des Albums ist gut und entspricht dem heutzutage typischen modernen Standard. Am besten gefallen mir die teilweise rockigen Vocals und die Moshparts gehen mir gut rein. Es lohnt sich definitiv die Jungs im Auge zu behalten, wer weiß was die in naher Zukunft noch reißen werden.

TracklisteThese Streets - Unfinished Business Cover

01. Unfinished Business
02. Wasting Away
03. Bite The Hand
04. Dead Eyes
05. Suffer
06. Can´t Be Saved
07. No Way Out
08. Trapped
09. Life From The Gutter

Für weitere Informationen checkt:

http://www.facebook.com/Thesestreetscv

http://thesestreets.bandcamp.com/

comments