Wenn ich mir so überlege, dass nun bereits 10 Jahre seit dem Erscheinen der „One With The Underdogs“ von TERROR vergangen sind, da denke ich mir: „ALTER, 10