Extinct – Demo Review

Du bist gelangweilt von der Flut an immer gleich klingenden neuen Bands und Demos? Dann kommt mit Extinct endlich frischer Wind in dein Tapedeck! Du hast dich satt gegrooved und suchst verzweifelt nach einer Scheibe, bei der du endlich mal wieder in das Lenkrad deines Skoda Fabias beißen oder deinen Kopf bei der nächstbesten Gelegenheit einfach mal an die Fahrstuhltür klatschen kannst? Dann ist Extinct genau das Richtige für dich.

Die junge Band aus Querfurt zeigt auf ihrer ersten Demo, dass sie vor allem eines hat: Wut im Bauch und diese Wut lassen sie gnadenlos raus. Der Riff-Tacho steht die gesamte Demo über ununterbrochen auf Anschlag und die Jungs nehmen höchstens mal den Fuß vom Gas um dir einen donnernden Break um die Ohren zu hauen. Ich bin beeindruckt wie die Band es schafft bei Songs, die gerade mal eine Minute gehen, eine solch gewaltige Stimmung aufzubauen und bei all dem Geknüppel trotzdem eine solch musikalische Vielfalt an den Tag zu legen. Die Songs “Extinct” und “God Season“ sind dafür das beste Beispiel.

Wenn ich nach den knapp sechs Minuten Spielzeit jemanden die Demo beschreiben müsste würde ich sagen: Extinct klingen so als würden sich Weekend Nachos, Nails und Silverhammer auf einen Freitagabend in ihrem Proberaum treffen, ne Horde Punker Kumpels einladen und den Schuppen auseinandernehmen. Absolut empfehlenswert.

TracklistExtinct - Demo Cover

01. In Hiding
02. Extinct
03. God Season
04. Laplace

Für weitere Informationen checkt:

http://becomeextinct.bandcamp.com/releases

https://www.facebook.com/becomeextinct

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.